Spielstube Frauenauracher Straße

 

Informationen

Altersstufe: altersgemischt mit Kindern von 1,5 bis 6 Jahre

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 7.30 - 16.30 Uhr; Freitag  7.30 - 15.30 Uhr
Bei Bedarf kann ab 6.45 Uhr bis max. 17 Uhr gebucht werden

Leitung: Natalie Bender, Erzieherin

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Telefon: 09131/9054-15

Telefax: 09131/9054-40

Mail: spielstube@diakonisches-zentrum-er.de

Team: Heike Besler, Erzieherin; Sandra Wächter, Kinderpflegerin

Kosten: Der Beitrag ist nach Buchungzeiten gestaffelt zwischen 110 € und 175 €
Geschwisterermäßigung 5 €; Essensgeldpauschale: 43 €; Getränkegeld: 12 €

Eltern können jederzeit einen Termin mit der Leiterin vereinbaren, um die Spielstube kennen zu lernen und sich über die pädagogische Arbeit zu informieren.

Tagesablauf

Bringzeit je nach Buchungszeit jederzeit möglich

 6.45 bis 7:30 Uhr Ankommen

 8.45 Uhr Gemeinsames Frühstück

 9.15 Uhr Angeleitetes Spielen, Einzelförderung, kreatives Gestalten, Musizieren, Aktivitäten in der Gruppe, z.B. Turnen, Spaziergänge

10.45 Uhr Spiel im Freien (Hof oder Garten)

11.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

12.00 Uhr Mittagsruhe der Kinder

14.00 Uhr Gemeinsame Teepause

14.30 Uhr Selbständiges oder angeleitetes Spielen

Das Abholen der Kinder ist innerhalb der individuellen Buchungszeit jederzeit möglich

Beschreibung

Die individuelle Förderung in der Kleingruppe mit nur 12 Kindern und zwei Betreuerinnen, ermöglicht die intensive Zuwendung und Begleitung .

Wir bieten den Rahmen für eine gute frühkindliche Entwicklung und Bildung. Ein wichtiger Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die Förderung der altersgerechten Selbständigkeit. Weitere Ziele sind die Ausbildung einer sozial-emotionalen Kompetenz.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Inhaltliche Grundlage ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan.
 

Hier finden Sie die Leistungsbeschreibung der Kinderkrippe:

 

Förderung

Wir unterstützen Ihr Kind:

  •     beim Werteorientierten und verantwortungsvollen Miteinander
  •     beim Lösen von Konflikten innnerhalb der Gruppe
  •     beim Entdecken und Erlernen von persönlichen Fähigkeiten
  •     beim Erlernen von Basiskompetenzen, wie z.B.
            - Selbstwahrnehmung
            - Kognition
            - Motivation
            - Sprachentwicklung
            - Mitbestimmung